WhatsApp am PC benutzen

logo-color-horizontal

Da ist sie die Webversion von WhatsApp. Nachdem ich im Sommer den Versuch wagte, WhatsApp den Rücken zu kehren und nur noch via Telegram und Threema meine Kontakte aufrechtzuerhalten, musste ich doch nach einiger Zeit zurückrudern. Denn vorallem Gruppen hatten sich dort etabliert. Allerdings hatte der Messenger, der inzwischen zum Portfolio von Facebook gehört, einen großen Nachteil: man musste die mobile App benutzen. Ein Schreiben via Tastatur und PC über Web war bisher nicht möglich.

Dies könnte ab heute der Vergangenheit angehören. Denn die, seit Monaten von Gerüchten umhüllte, Webversion ist nun freigeschaltet. Einziges Manko: bisher nur für Windows, Android und Blackberry-Phones.

Kurz angerissen, läuft das Teil richtig gut. Was ihr dafür braucht ist die aktuelle Version von WhatsApp. Solltet ihr kein Update angeboten bekommen, so könnt ihr die aktuelle App von hier herunterladen (Einstellungen -> Sicherheit -> Apps unbekannter Herkunft muss erlaubt sein).

Nach der Aktualisierung müsst ihr euch noch in einem Wlan-Netz befinden, damit im App-Menü der Punkt WhatsApp Web angezeigt wird.

Screenshot_2015-01-22-07-53-40

Im Browser (derzeit nur Chrome) auf web.whatsapp.com navigieren, QR-Code mit der Android-App scannen und schon werden eure Kontakte plus Chatverläufe im Browser angezeigt.

2015-01-22_07h55_442015-01-22_08h00_14

Nachteil des Ganzen: iOS-Nutzer bleiben, dank der Beschränkungen des eigenen Systems, leider bisher außen vor.

Zudem ist zu beachten, dass die Nachrichten stets mit eurem Telefon synchronisiert werden. Ist dort also der Saft alle oder seid ihr nicht mehr mit dem Internet verbunden, so bekommt ihr in der Webversion auch keine Nachrichten mehr.

Das könnte auch interessant sein...

Kommentar verfassen